Fehrmann_Abdichtungstechnik_Pleidelsheim
Abdichtungstechnik Fehrmann
Objektberichte

Ein Mehrfamilienhaus wurde saniert.

In einem Raum des Mehrfamilienhauses in Ludwigsburg-Ossweil bestand eine Tendenz zur Schimmelbildung.
Die relative Luftfeuchtigkeit war meist überdurchschnittlich hoch.
Das Raumklima war ungemütlich und roch modrig.

Steckbrief

PLZ, Ort 71640 Ludwigsburg
Auftraggeber Privatperson
Baujahr 1992
Sanierung ISOTEC-Klimaplatten
Jahr der Sanierung 2017
Fachinformationen ISOTEC-Klimaplatte

Die Aufgabe

Zur Abhilfe schlugen wir vor, die beiden Außenwände mit rein mineralischen ISOTEC-Klimaplatten von innen zu dämmen. Diese sind speziell für diese Anforderung entwickelt und helfen wirksam und nachhaltig beim Kondensieren von Feuchtigkeit. Herr R. bekam nach dem Besichtigungstermin ein ausführliches Angebot mit Festpreis von uns zugesendet. Anlagen wie Zeichnung mit Fotos und Datenblätter : - Der sichere Weg zu einer nachhaltigen Sanierung - Unser Sauberkeitspaket - Tipp - Sanierungsbonus waren dem Angebot angehängt. Zusätzlich gaben wir den Hinweis, dass sämtlich betroffene Gegenstände aus organischen Materialien wie Teppiche, Vorhänge, Sockelleisten oder Möbel die mit Schimmel befallen sind, entsorgt werden müssen.

Die Lösung

Unsere geschulten Mitarbeiter setzten die Sanierung fristgerecht und sauber um.
Da Sauberkeit bei uns an erster Stelle steht, wurden die Räume abgeschottet und die noch vorhandenen Möbel zum Schutz sehr gut mit Staubschutzfolie abgeklebt. Weiter wurden alle Laufwege sorgfältig mit Vlies ausgelegt.
Nach der Untergrundvorbereitung brachten unsere Mitarbeiter die ISOTEC-Klimaplatten fachmännisch an. Diese wurden mit einem Spezialkleber vollflächig verklebt.
Auf die Oberfläche der ISOTEC-Klimaplatten trugen die Facharbeiter einen rein mineralischen Innenputz, der diffusionsoffen ist, auf.
Abgestimmt auf die Platten und den Putz versahen sie die Oberfläche mit einer umweltfreundlichen, lösemittelfreien, diffusionsoffenen und antiallergisch beschaffenen Silikatfarbe.
Das Raumklima wurde durch die feuchtigkeitsregulierende Wirkung spürbar verbessert.
Gerne Übergaben wir nach erfolgter Sanierung der ISOTEC-Klimaplatte, einen kostenlosen Hygrometer. Außerdem überreichten wir eine Anleitung zum richtigen Lüften mit Diagramm, dass sich Familie R. zukünftig positiv orientieren kann.
Ergänzend gaben wir die Empfehlung, alle Räume gleichmäßig zu beheizen.
Nun bestand kein erhöhtes Risiko mehr.
Gerne nehmen wir den Impuls von Herrn R. auf, dass wir in den kalten Wintermonaten noch intensiver Heizlüfter, in den zu sanierenden Räumen, zur Verfügung stellen sollen.



Zurück