Teichert_Abdichtungstechnik_Pinneberg
Abdichtungstechnik Dipl.-Wi.-Ing. (FH) Teichert
Außenabdichtung
AUSSENABDICHTUNG

FLEXIBEL UND DRUCKWASSERDICHT

Gelangt Feuchte seitlich über die Wände in den Keller,
setzen immer gleiche Schadensmechanismen ein.
Wie ausgeprägt die Schäden sind, hängt von der Dauer
des Feuchteeintritts und der Wasserbeanspruchungsart ab.
Unsere ISOTEC-Außenabdichtung sorgt für einen
sicheren Schutz vor seitlich eindringender Feuchte.

Das Problem: Seitlich eindringende Feuchte

Wurde früher der Keller hauptsächlich als Lagerraum genutzt, wird er heutzutage vermehrt als erweiterter Wohnraum genutzt. Die Nutzungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt:

  • Hobbyraum
  • Fitnessbereich
  • Nähstube
  • Spielzimmer
  • u.v.m

Die Problemzone Keller: Insbesondere der Keller eines Gebäudes ist durch das angrenzende Erdreich einer gewissen dauerhaften „Grundbelastung“ durch Feuchte ausgesetzt. Hang- und Sickerwasser bzw. Grund- oder Hochwasserstände verstärken diese Wasserbelastung noch und üben einen hydrostatischen Druck auf die Wände aus.

Nachträgliche Außenabdichtung

Bei seitlich eindringender Feuchte ist eine flächige Abdichtung im erdberührten Bereich des Hauses erforderlich. Eine Außenabdichtung ist eine der Möglichkeiten zur Abdichtung. Das Vorgehen sieht bei uns wie folgt aus:

Seitlich eindringende Feuchtigkeit ist Ursache für Schimmelpilz und Pfützenbildung

Die Ursache: Seitlich eindringende Feuchte

Durch eine defekte oder nicht vorhandene Außenabdichtung gelangt seitlich eindringende Feuchte über den erdberührten Bereich in den Baukörper. Die Schadensbilder reichen von Verfärbungen, Farb- und Putzabplatzungen, Schimmelpilzbefall bis hin zur Pfützenbildung im Kellerinneren.

Vorbereitung für die aufzutragende Aussenabdichtung

Unser 1. Schritt: Vorbereiten/Verputzen

Wir legen zunächst das abzudichtende Mauerwerk frei und reinigen es. Der Übergang zum Fundamentvorsprung wird mit einer erstellten Hohlkehle ausgerundet. Anschließend tragen wir unseren ISOTEC-Dichtputz auf. Er sorgt für eine optimale Haftung und eine gleichmäßige Dicke der nachfolgenden Abdichtungsschicht.

Bitumendickbeschichtung auftragen (ISOTEC-VAS)

Unser 2. Schritt: Abdichten

In die erste Lage der kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtung (ISOTEC-VAS) arbeiten wir eine Gewebeeinlage ein. Im Anschluss bringen wir eine weitere Lage der ISOTEC-VAS-Abdichtung auf. Somit erreichen wir eine Gesamtdicke von mindestens 4 mm Abdichtungsschicht.

Nach Durchtrockung des ISOTEC-VAS werden Wärmeplatten angebracht

Unser 3. Schritt: Dämmen/Schützen

Nach vollständiger Durchtrocknung des ISOTEC-VAS bringen wir spezielle Wärmedämmplatten an. Die Platten schützen die Abdichtung vor Beschädigungen beim Auffüllen des Erdreichs. Zusätzlich verbessern sie den Wärmedämmwert und damit die Energiebilanz des Gebäudes erheblich.

Staatlich geprüft - wissenschaftlich bestätigt

Bei ISOTEC kommen nur Systeme zum Einsatz, die den strengsten Vorgaben entsprechen. Die Ausführung der ISOTEC-Außenabdichtung erfolgt nach den Vorgaben der WTA. Außerdem entspricht die ISOTEC-Außenabdichtung allen Anforderungen des Materialprüfungsamtes NRW.

Außenabdichtung Systeme

Ihre Vorteile im Überblick

  • Umweltfreundlich und lösemittelfrei

  • Mehr Gesundheit, mehr Sicherheit

  • Sicherer Sanierungserfolg – dauerhafter Schutz

  • Nach der Sanierung entsteht ein angenehmes Raumklima, für gesundes Wohnen zum Wohlfühlen

  • Verbesserung der Wärmedämmung

  • Wertsteigerung der Immobilie

Außenabdichtung: Unsere zufriedenen Kunden

Hauptbahnhof, Mainz | Schaden: seitlich eindringende Feuchte

Die ISOTEC-Gruppe hat in über 25 Jahren mehr als 100.000 Immobilien in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgreich abgedichtet.

Unter anderem sanierte die ISOTEC-Gruppe den Hauptbahnhof Mainz, einen der wichtigsten Eisenbahnknoten im westlichen Rhein-Main-Gebiet. Neben der ISOTEC-Horizontalsperre wurde die ISOTEC-Außenabdichtung in vier Metern Tiefe auf das Mauerwerk aufgetragen. Trockene Wände und der Erhalt der schönen/historischen Bausubstanz sind das Ergebnis der Sanierungsarbeiten.

Sanierung des Mainzer Hauptbahnhofs durch ISOTEC Außenabdichtung

Technik Bauwerksabdichtungen

Ist die Ursache des Schadens einmal geklärt, beginnt die Sanierung. Schritt für Schritt beseitigen wir den Schaden mit wissenschaftlich geprüften und in der Praxis erprobten Verfahren. Je nach Schadensursache bieten wir außerdem  ergänzende Maßnahmen, wie die technische Trocknung, Schimmelbeseitigung oder der Auftrag eines Sanierputzsystems  an. Zur endgültigen Abdichtung greifen wir auf speziell von unseren Experten entwickelte Konzepte zurück, die jeweils gezielt auf Ihre Problemlage zugeschnitten sind.


Handelt es sich bei der Schadensursache um kapillar aufsteigende Feuchte, kann dies durch eine Horizontalsperre im Paraffininjektionsverfahren beseitigt werden. Gelangt Niederschlagwasser nur langsam ins Grundwasser, drückt es auf die Kelleraußenwände. Vor dieser seitlich eindringenden Feuchte schützt eine Außenabdichtung. Ist eine Kelleraußenwand nicht direkt von außen zugänglich, bietet die Innenabdichtung eine zuverlässige Alternative.

Das macht die ISOTEC-Außenabdichtung besonders

Zielsetzung einer nachträglichen Außenabdichtung ist das Erreichen der so genannten Ausgleichsfeuchte in den abgedichteten Kellerwänden. Es handelt sich hierbei um einen Prozess, der – je nach Beschaffenheit der Kellerwand und ursprünglichem Durchfeuchtungsgrad – bis zu zwei Jahre dauern kann.

  •  Wenn nach der Außenabdichtung als ergänzende Maßnahme der Sanierputz von ISOTEC an die Innenseiten der Kellerwände aufgebracht wird, können die Kellerräume schneller hochwertig genutzt werden.
  • Eine Außenabdichtung von ISOTEC bietet mit einem zweikomponentigen Abdichtungssystem höchste Sicherheits- und Qualitätsstandards. Durch die zweilagige Verarbeitung mit vollflächiger Verstärkungs- bzw. Gewebeeinlage wird ein Abdichtungssystem erstellt, das den höchsten Anforderungen an eine Abdichtung gegen seitlich eindringende Feuchte entspricht. Die Untergrundvorbereitung ist auch hier das A und O, aber natürlich auch der Einsatz des richtigen Abdichtungsmaterials.
  • Die ISOTEC-VAS und die ISOTEC-Kombiflexabdichtung sind speziell für die Abdichtung durchfeuchteter erdberührter Bauteile entwickelt worden und werden an dieser Stelle wegen ihrer Reaktionszeit eingesetzt. Die ISOTEC-Kombiflexabdichtung ist UV-beständig und die schnelle Trocknungszeit ermöglicht ein Verfüllen der Baugrube, objektspezifisch bereits nach 24 Stunden. Somit können Sie schon nach kurzer Zeit die Außenfläche wieder gestalten und nutzen.

Worauf ist bei einer Außenabdichtung zu achten:

Wie wird die richtige Einschätzung der vorhandenen Wassereinwirkungsklasse sichergestellt?

  • Durch die professionelle Bauzustandsanalyse des ISOTEC-Fachberaters werden alle objektspezifischen Gegebenheiten in der Maßnahmenplanung berücksichtigt.

Wie wird die Einsturzgefahr der Baugrube verhindert?

  • Unter Berücksichtigung der Standsicherheit und der DIN 4124 „Baugruben und Gräben, Böschungen, Arbeitsraumbreiten, Verbau“ werden die abzudichtenden Außenwände fachgerecht freigelegt und die Baustelle für Mitarbeiter und Gebäude sicher eingerichtet.

Wie wichtig ist die Untergrundvorbereitung?

  • Eine fachmännische Untergrundbehandlung ist der erste Schritt und das A und O für die darauffolgende Abdichtung. Unsere bestens ausgebildeten Mitarbeiter stellen sicher, dass die Maßnahmen von Beginn an fachmännisch umgesetzt werden. Durch die technischen Schulungen erhalten unsere Mitarbeiter das richtige Kow-how, um alle ISOTEC-Abdichtungssysteme fachmännisch umzusetzen. Bei der Außenabdichtung kommt es auch auf die richtigen Schichtdicken an, damit die Abdichtung richtig durchtrocknen kann und ihre volle Abdichtungswirkung zum Tragen kommt.

Wie wird der anfällige Bereich des Wand-Sohlen-Anschlusses abgedichtet?

  • Wir betrachten die Maßnahmen in Gänze und das professionelle Abdichten im Bereich des Wand-Sohlen-Anschluss ist ein Arbeitsschritt bei unserer Systemlösung der Außenabdichtung. Der Erdbereiches muss ausreichend verdichtet werden und die Abdichtungsschutzschichten ausreichend getrocknet sein. Bei uns kommen nur Materialien und Systeme zum Einsatz, die den strengsten Vorgaben entsprechen. Die Ausführung der Außenabdichtung von ISOTEC erfolgt nach den Vorgaben der WTA. Außerdem entspricht die ISOTEC-Außenabdichtung allen Anforderungen des Deutschen Institut für Bautechnik.

Downloads zum Thema Außenabdichtung

Weitere Informationen zur Außenabdichtung von ISOTEC können Sie sich gerne auf Ihren Rechner laden: