ISOTEC
Die ISOTEC-Gruppe
Drainage Garten

Drainage Garten

Entwässerung durch Drainagen

Es hat die letzten Tage stark geregnet und Ihr hübscher Garten verwandelt sich in eine Sumpflandschaft? Wie es dazu kommt und was Sie tun können, um Ihr Grundstück zu entwässern, erfahren Sie in diesem Ratgeber. 

Staunässe durch Regenwasser

Ob sich Regenwasser auf Ihrem Rasen staut oder versickert, kommt ganz auf die Beschaffenheit des Bodens an. So genannte „schwere Böden“ haben eine starke lehm- oder tonhaltige Beschaffenheit und sind sehr wasserundurchlässig. Bei Starkregen kann es dazu kommen, dass das Regenwasser nicht richtig abfließt und sich kleine Pfützen auf dem Grundstück bilden. Wenn ein Garten uneben ist, sammelt sich Stauwasser in den Absenkungen und hat Probleme zu versickern. Bei Staunässe durch größere Überschwemmungen und Starkregen kann in vielen Fällen eine Drainage abhelfen.

Oft reicht eine Außenabdichtung

Große Wassermassen und aufstauendes Sickerwasser können auch Schäden an Immobilien anrichten, die auf dem Grundstück stehen. Das wohl verbreitetste Schadensbild im Zusammenhang mit Starkregen ist ein mit Wasser vollgelaufener Keller. Hier sollte der Profi entscheiden, ob eine Abdichtung am Haus ausreichend ist oder eine zusätzliche Drainage erforderlich ist. 

Drainage verlegen

In vielen Fällen lässt die Bodenbeschaffenheit es nicht zu, einfach selber eine Drainage zu verlegen. Jetzt ist der Rat von gut geschulten Profis gefragt. Vorab sollten Sie sich ausführlich beraten lassen, ob eine Drainage für Ihren Garten passend ist und sie anschließend von versierten Fachleuten verlegen lassen.