Mallorca_Abdichtungstechnik_Santa-Ponsa
ISOTEC Mallorca B.W.Z. Spanien SL.
Blog

Mallorca ist nicht Deutschland

Insbesondere Mallorca-Neulinge sind häufig der Meinung,dass alles, was in ihrer Heimat funktioniert, auch auf Mallorca gut sein muss. Einfach alles dem deutschen Standard anpassen, z.B. Doppelverglasung etc. einbauen, und dann wird sich das Problem mit der mediterranen Feuchtigkeit schon lösen. Ein weit verbeiteter Irrtum, den viele Hauseigentümer bereits schmerzlich erfahren bzw. teuer bezahlt haben

Die wichtigste Frage zuerst:

Können Sie als Laie Feuchtigkeitsschäden analysieren?

Darauf gibt es eine klare Antwort: Nein, können Sie nicht - ähnlich

wie die Diagnose des Arztes sollte die Bewertung eines Feuchtig-

keitsschadens dem Fachmann überlassen bleiben. Denn Feuchtig-

keit im Baukörper ist eine hoch diffizile Angelegenheit. Nicht selten

sind mehrere Ursachen für den Feuchtigkeitsschaden verantwort-

lich. Dann ist es zwingend geboten, sämtliche Schadensquellen

aufzufinden, um dauerhaft ein trockenes und gesundes Wohnen zu ermöglichen.

 

Tipp 1::

Ziehen Sie ein Fachunternehmen zu Rate

Daher ist die Konsultierung eines Fachunternehmens der erste Schritt, sollten Sie Feuchtigkeit konkret erkennen oder aber vermuten,

beispielsweise durch modrigen Geruch.

 

Tipp 2:

Wenn man auf Mallorca in eine Baumaßnahme investiert,

sollte man zum einen die örtlichen Gegebenheiten, die Bauphysik

und die Materialien, die man verwenden will, gut kennen. Lassen

Sie sich durch Fachleute bzw. Fachfirmen beraten. Fragen Sie kon-

kret nach, wie lange die Firma bereits auf Mallorca tätig ist.

 

Tipp 3:

Bevor Sie neue Fenster und Türen einsetzen lassen, tun

Sie das erst, nachdem die Wände trocken gelegt wurden. Nach

Möglichkeit sollte im Zuge der Sanierung auch gleich eine automa-

tische Belüftung mit eingebaut werden. So haben in Zukunft weder

Feuchtigkeit noch Schimmel eine Chance.

 

Tipp 4:

Verstecken Sie die Feuchtigkeitsprobleme nicht. Eine vor-

gesetzte Rigipswand ist keine Lösung. Ebensowenig funktioniert

eine gemauerte, vorgesetzte Wand, selbst wenn diese angeblich

hinterlüftet werden soll. Zusammenfassend ergibt sich der Grund-

satz: Sie sollten immer die Ursachen bekämpfen, nicht nur die

Symptome.

Eine Möglichkeit der sinnvollen Sanierung - KLIMAPLATTEN

Auf Mallorca, wo historisch bedingt keine guten Isolierungen ver-

baut wurden, weisen die älteren Gebäude oftmals eine mangelhaf-

te Wärmedämmung im Außenwandbereich auf. In diesen Fällen

hilft nur, die betroffenen Wände durch eine nachträgliche flächige

Wärmedämmung zu isolieren.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Wärmedämmung auf der Rau-

minnenseite oder auf der Außenwand erfolgt. In beiden Fällen ist

eine Reduzierung des Heizenergiebedarfs die Folge und die Gewinnung eines besseren Raumklimas.

 

Als Raumklima bezeichnet man das Mikroklima, welches in einem

Gebäude herrscht. Dieses wird durch eine Vielzahl von Faktoren

bestimmt, beispielsweise durch Feuchtigkeit. Ein sehr erfolgreiches

Verfahren im Bereich Isolierung und Wärmedämmung von Wohn-

raum ist der Einsatz von ISOTEC Klimaplatten. Diese werden auf

die abgedichtete Wandoberfläche montiert und bieten doppelten

Schutz: Isolierung gegen Feuchtigkeit sowie Wärmedämmung ge-

gen Hitze oder Kälte. Die ISOTEC-Klimaplatte gewährleistet ein

behagliches Raumklima welches Feuchtigkeit oder gar Schimmel

unmöglich macht.

 

hr Feuchtigkeitsproblem stets in guten Händen

Die ISOTEC-Gruppe zählt zu den führenden Unternehmen auf dem

Gebiet der Sanierung von Feuchtigkeitsschäden an Gebäuden. Hohe

Qualität und Kundenorientierung sind unsere Markenzeichen. ISO-

TEC bietet 25 Jahre Erfahrung und mit über 70.000 Sanierungen

europaweit sind wir einer der gefragtesten Experten überhaupt.

Beliebte Artikel