Schiefelbein_Abdichtungstechnik_Weilheim
Abdichtungstechnik Schiefelbein
Blog

Erhebliche Feuchtigkeit in Garmischer Tiefgarage

ISOTEC Schiefelbein saniert Betonfuge nach Wasserschaden in einem Neubau erfolgreich mit hochflexiblem ISOTEC-Flexbandsystem. 

Wasserschaden in Garmischer Tiefgarage


In der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in Garmisch-Partenkirchen, Baujahr 2013, drang bei Regenfällen Wasser in erheblichem Umfang in die Tiefgarage ein. Grund hierfür waren undichte Bewegungsfugen in der Betonkonstruktion der Tiefgarage. Die Abdichtung der Fugen war bei der Errichtung des Gebäudes nicht flexibel ausgeführt worden und hatte durch Bauteilbewegungen Schaden genommen.

Der Bauträger, der die Wohnanlage errichtet hatte, kontaktierte uns mit der Bitte um eine nachhaltige Abdichtung der Bewegungsformen. Im Vorfeld waren bereits mehrere erfolglose Abdichtungsversuche von anderen Firmen mittels Verpressung mit Harzen vorgenommen worden.

Flexbandsystem im Einsatz


Da es in wasserundurchlässig geplanten Bauwerken aus Beton häufig zu undichten Fugen oder Rissen kommt und wir seit Jahren in diesen Fällen erfolgreich mit dem hauseigenen, hochflexiblen ISOTEC-Flexbandsystem sanieren, nahmen wir den Auftrag gerne an. 

Unser ISOTEC-Flexband besteht aus einem speziellen, extrem elastischen, Kunststoff. Mit einer Dehnfähigkeit von bis zu 400 Prozent kann es selbst dynamische Risse und Bauteilfugen mit größeren Bewegungen dauerhaft wasserdicht verschließen.

Umfangreiche Staubschutzmaßnahmen durch Folienwände

Eine besondere Herausforderung dieser Baustelle war es, die Arbeiten so durchzuführen, dass die Garage während unserer Arbeiten von den Anwohnern genutzt werden konnte. Daher waren umfangreiche Staubschutzmaßnahmen mit Folienwänden und Unterdruckgebläsen erforderlich.

Flexbandsystem in der Tiefgarage


Als Vorbereitung für das Flexband wird die Fuge und die an den Riss angrenzende Betonoberfläche mit einer Betonfräse vorbereitet und von Staub gesäubert, um einen ausreichenden Haftverbund herzustellen. Anschließend wird ein spezieller, auf das Flexbandsystem abgestimmter, Flexbandkleber aus Epoxidharz auf den Untergrund aufgetragen. Auf diese Weise kann das ISOTEC-Flexband mittig über der Fuge in das Klebebett eingebettet werden. Abschließend wird das Band nochmals mit einer Lage Kleber überarbeitet.

Am Ende der 10 Tage dauernden Arbeiten freuten sich alle Bewohner über die endlich geglückte Sanierung und darüber, dass Sie wieder trockenen Fußes zu ihren Fahrzeugen gelangen können!

Mehr zum Thema Neubaufeuchte finden Sie hier.

Wenn Sie Fragen oder ein ähnliches Problem haben, rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen kostenfreien Analysetermin mit uns.

 

Ihr ISOTEC-Team Schiefelbein

Besucher suchten auch nach
AbdichtungWasserschadenInnenabdichtung

Beliebte Artikel