ISOTEC
Die ISOTEC-Gruppe
Objektberichte

Wassereintritt durch Risse und Fugen im Betonkeller

Der Kunde trat über das Meldeformular im Internet an den ISOTEC-Fachbetrieb in Hohberg mit der Bitte um Beratung wegen vertikaler Risse und horizontalen Farbabplatzungen oberhalb des Fußbodens heran.
Während des Ortstermins wurden vertikale, wasserführende Risse im Betonmauerwerk und ein wahrscheinlicher Wassereintritt durch die Wand-/Bodenfuge festgestellt.

Steckbrief

PLZ, Ort77978 Schuttertal
AuftraggeberPrivatperson
Baujahr1978
Sanierung ISOTEC-Rissinjektion
ISOTEC-Flexbandsystem
ISOTEC Abdichtung Wand-/ Sohlenanschluss
Jahr der Sanierung2019
FachinformationenISOTEC-Rissinjektion/Flexband
ISOTEC-Abdichtung

Die Aufgabe

Nachdem die verschiedenen Systemlösungen vor Ort erläutert wurden, erfolgte direkt nach Inaugenscheinnahme die Auftragsvergabe zur nachhaltigen Abdichtung der vertikalen Risse und weiterführender Untersuchungen bzgl. dem wahrscheinlichen Wassereintritt durch den Wand-/Sohlenanschluss.

Die Lösung

Zur Abdichtung der Risse wurde der Putz entfernt und die Oberfläche mittels Schleifgerät von Putzresten und haftungsstörenden Stoffen befreit. Ferner wurde der Estrich entlang der Wand-/Bodenfuge entfernt, was zur Bestätigung des Wassereintritts in diesem Bereich führte. Zur Abdichtung wurde durch spezielle Bohrpacker ein Harz in die Risse und Fugen eingebracht und anschließend zur zusätzlichen Sicherheit das hochflexible ISOTEC-Flexband aufgebracht. Nach Aushärtung des Klebers konnte das abgesandete Flexband verputzt und der Estrich wiederhergestellt werden. Zurück blieb ein begeisterter Kunde, der ausdrücklich die Sauberkeit während der Ausführung und die absolute Professionalität der eingesetzten Mitarbeiter lobte.

Zurück