ISOTEC
Die ISOTEC-Gruppe
Objektberichte

Sanierungsbedarf eines älteren Hauses im schönen Arnsberg im Sauerland

Altersbedingt haben die Wände des Hauses die seitlich eindringende Feuchtigkeit nicht aufhalten können, so dass an den Wänden im Keller Putzabplatzungen zu verzeichnen waren sowie ein nicht zu ignorierender modriger Geruch in der Raumluft.
Nachdem 2013 bereits ein Raum im Keller innensaniert worden war, hat sich die Feuchtigkeit in anderen Räumen auch bemerkbar gemacht, so dass ein weiterer Raum zur Sanierung anstand.

Steckbrief

PLZ, Ort59821 Arnsberg
AuftraggeberPrivatperson
Schadenfeuchte Wände
Sanierung ISOTEC-Innenabdichtung
Jahr der Sanierung2019
FachinformationenISOTEC-Innenabdichtung

Die Aufgabe

Um die für seitlich eindringende Feuchtigkeit typischen Schäden von innen zu beheben, muss die entsprechende Abdichtungsmaßnahme mit größter Sorgfalt objektspezifisch geplant und ausgeführt werden. Es sind die Wände von alten, defekten Putzen zu befreien und durch das Aufbringen der Innenabdichtung zu verhindern, dass weiterhin von außen eindringendes Wasser an den raumseitigen Wandflächen austritt.

Die Lösung

Da es nicht möglich ist, hier von außen zu sanieren, ist die Innenabdichtung das Mittel der Wahl. Nach dem staubdichten Abkleben des Arbeitsbereiches werden zunächst an den abzudichtenden inneren Wandflächen lose Putz- und Farbreste mittels Stemmhammer und Fräse entfernt. Die vorbehandelten Mauerwerksflächen werden durch Spritzbewurf auf den dann aufzutragenden Putz vorbereitet. Nach der Durchtrocknung des Sperrputzes wird die Isotec-Kombiflexabdichtung aufgetragen, die dann wiederum nach Austrocknung durch einen Schutzputz gegen mechanische Beschädigungen gesichert wird.

Zurück