Barowski_Abdichtungssysteme_Iserlohn
Barowski-Böttcher GmbH
Blog

Schimmelpilz im Haus – Was tun?

Sobald Sie Feuchtigkeit oder auch dunkle Flecken an Ihren Wänden oder hinter Ihren Möbeln finden, müssen Sie handeln. 

Unterschätzen Sie die Risiken nicht

Schimmelpilzflecken in Zimmerecken oder Schimmelbefall hinter Schränken und Möbeln schädigen nicht nur die Bausubstanz und den Wert einer Immobilie, sondern auch die Gesundheit der Bewohner. 

Sie können Flecken und Feuchtigkeit zwar oberflächig abwischen oder auch mit Farbe überstreichen, aber damit haben Sie das Problem nur für kurze Zeit verschoben. Und genau genommen verschlimmert, denn die Ursache für das Problem sitzt im Mauerwerk und breitet sich in der Regel nach den kosmetischen Maßnahmen ungesehen weiter aus. 

Wie kommt der Schimmelpilz ins Haus?

So gut wie alle Wohnungen, die wir betreten, sind sauber und sorgfältig gepflegt. Der Schimmelpilzbefall hat meist mit baulichen Mängeln zu tun, die mit dem Eindringen von Feuchtigkeit ins Mauerwerk zusammenhängen. Dazu kann in manchen Fällen auch ein falsches Durchlüften der Räume die Ursache sein. 

Damit Schimmelpilz wächst, braucht es nicht viel: Feuchtigkeit, Tapete und passende Temperaturen reichen ihm vollkommen aus. Daher ist auch einfaches Wegwischen keine Lösung, denn solange der Schimmelpilz gute Wachstumsbedingungen vorfindet, wird er bleiben und wachsen. 

Die richtigen Maßnahmen ergreifen

Sofern möglich, sollten vom Schimmelpilz befallene Wohnbereiche isoliert werden. Das bedeutet bei größeren Flächen, dass sich dort möglichst keine Personen im befallen Raum aufhalten sollen. Die Tür zu diesem Raum sollte verschlossen bleiben und versuchen Sie nur reduziert zu lüften, da sich sonst allergieauslösende und auch toxische Schimmelsporen in der ganzen Wohnung verteilen können. 

Und dann gibt es nur noch eins zu tun: Rufen Sie uns sehr zeitnah an und wir begutachten den Schaden und schätzen das Gefährdungspotential ein. Im Anschluss erstellen wir ein persönliches Sanierungskonzept und befreien Ihr Zuhause dauerhaft und sicher von Schimmelpilzen.

Ist eine Schimmelschadensanierung teuer?

Ohne eine Besichtigung des Schadens können wir Ihnen auch keine verlässlichen Angaben zu den Kosten machen. Erst durch die Analyse des Schimmelpilzschadens vor Ort ist es uns möglich die richtigen Sanierungsschritte zu planen. Sie erhalten von uns nach der Besichtigung ein detailliertes Angebot mit allen vor Ort besprochenen Sanierungsmaßnahmen und deren Kosten.

Als Faustregel gilt: Je früher der Schaden erkannt und behandelt wird, desto günstiger fällt die entsprechende Sanierung aus.

Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite,
Ihr ISOTEC-Fachbetrieb Barowski-Böttcher GmbH

Besucher suchten auch nach
Abdichtung Schimmel

Beliebte Artikel