Barowski_Abdichtungssysteme_Dortmund
Barowski-Böttcher GmbH
Blog

Bewohner schätzen Gefahren von Schimmelpilzbefall ein, wie Studie zeigt

38 Prozent der Bundesbürger hatten in den letzten fünf Jahren mit Schimmelpilzbefall im Wohnraum zu kämpfen. Die Lösung:

38 Prozent der Bundesbürger hatten in den letzten fünf Jahren mit Schimmelpilzbefall im Wohnraum zu kämpfen. Dies belegt eine aktuelle repräsentative Befragung, die das Meinungsforschungsinstitut "heute und morgen" im Auftrag von ISOTEC durchgeführt hat. Eine weitere Erkenntnis der Studie: Bei Vorbeugung und Beseitigung herrscht große Unsicherheit und es werden gravierende Fehler begangen.

 

Jetzt, da die Temperaturen wieder fallen, ist Schimmelpilz ein großes Thema. 90 Prozent der Bürger wäre ein Schimmelpilzbefall in der eigenen Wohnung vor Gästen sehr unangenehm, so ein Ergebnis der Befragung.

In weiten Teilen der Bevölkerung herrscht das Vorurteil, der Pilzbefall sei auf mangelnde Hygiene zurückzuführen. "Dabei basiert Schimmelpilzbefall meist nicht auf falschem Wohnverhalten, sondern stellt in erster Linie ein bauphysikalisches und baukonstruktives Probelm da", betont Erwin Barowski, Fachmann von ISOTEC. "Kondensationsfeuchte setzt sich auf kühlen Wandoberflächen ab, die wegen unzureichender Wärmedämmung in manchen Altbauten ein Problem darstellen. Baufehler wie Wärmebrücken führen ebenfalls in Neu- und Altbauten zur Wasserdampfkondensation. In Kombination mit Materialien wie zum Beispiel Tapeten und Farben bietet sich dann ein idealer Nährboden für Schimmelpilze."

Da der Schimmelpilzbefall sehr gesundheitsschädlich sein kann und sogar heftige Allergien auslöst, sollte man den Befall nur von Fachleuten beseitigen lassen, Schutzkleidung und Abschottung der Räume sind hier ein muss.

"Um dann zukünftig Befall zu verhindern und vorzubeugen sollten ISOTEC-Klimaplatten an den Decken und Wänden angebracht werden", so Sanierungs-Spezialist Barowski. "Die Klimaplatten bestehen aus Calciumsilikat, haben eine gebäudedämmende Wirkung und sind nicht brennbar. Sie erzeugen einen Kreislauf, der das Raumklima automatisch reguliert und bei fallender Temperatur die erhöhte Luftfeuchte aufnimmt und nach erfolgter Lüftung wieder abgibt, so dass ein angenehmes Wohnklima entsteht."

 

Schimmelpilzbefall und unangenehmes Raumklima gehören dann der Vergangenheit an. Infos zur Klimaplatte gibt es hier.

 

Ihr ISOTEC-Team!

Besucher suchten auch nach
InnendämmungSchimmel

Beliebte Artikel