Minnigerode_Abdichtungssysteme_Aichach
Abdichtungssysteme von Minnigerode GmbH
Blog

Das Benefiziatenhaus im Schwäbischen

ISOTEC-Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit am Sockel

Eine schimmlige Stelle, ein feuchter Keller - das sind die normalen „Sanierungsfälle“, zu welchen unser Fachberater Peter Mailänder gerufen wird.

Das Benefiziatenhaus in Nordschwaben, welches bereits 1790 gebaut wurde und unter Denkmalschutz steht, war hier schon eine besondere Abwechslung im Außendienstalltag unsers Fachberaters.

Es ist weit über die Ortsgrenzen bekannt, befindet sich sowohl außen- ebenso wie innerhalb der Räume noch weitestgehend im Originalzustand. Nicht allein daher wurde das Benefiziatenhaus bereits 2011 in einem Denkmalwettbwerb ausgezeichnet. Auch weil die Eigentümerin mit Liebe zum Detail vorgeht.

feuchter Putz im Benefiziatenhaus

Beauftragt hat die Sanierung die Hauseigentümerin. Sie holte sich Unterstützung durch Architekt Willi Barner, der unseren Fachbetrieb schon von weiteren Bauvorhaben kennt. Die Vergabe der Gewerke wurde vor Ort dann gemeinsam abgestimmt.  

Die Sanierungen am Benifziatenhaus umfassten das Verputzen des Kellers mit ISOTEC-Dichtputz, eine ISOTEC-Horizontalsperre im kleinen Keller, sowie eine Sockelaußenabdichtung. Teilweise war hier Beton vorgesetzt und es mussten für die Sanierungsarbeiten Büsche und Sträucher ausgegraben werden.

ISOTEC Sockelabdichtung am Denkmal

Die Sanierung dauerte circa zwei Monate, die halbe ISOTEC-Mannschaft war am Werk und ein fleißiger Praktikant durfte bei den ISOTEC-Hauptgewerken selbst mitanpacken.

fertiger Sockel am Benefiziatenhaus

Auch wenn die Sanierungsarbeiten längst abgeschlossen sind, bleiben wir doch mit unserer Kundin in Kontakt. Eine kleine, feuchte Ecke am Sockel wird weiterhin beobachtet und eventuell nochmals überarbeitet, diese Vorgehensweise ist bei Häusern solchen Baujahres nicht ungewöhnlich.

prämiertes Denkmal-Schmuckstück im Schwäbischen - Benefiziatenhaus

Trotzdem wünschen wir der jungen Unternehmerin und allen Besuchern des Benefiziatenhauses bereits jetzt viel Freude an ihrem Denkmal-Schmuckstück und sind ebenso begeistert, dass wir daran beteiligt sein durften, den Werterhalt und die Einzigartigkeit dieses Hauses mit der ISOTEC-Horizontalsperre erhalten zu können.

Eva Gumpendobler bloggt bei ISOTEC

Sie möchten uns auch kennenlernen? - Unsere Mitarbeiterin und Autorin des Artikels ist gerne für Sie da. Rufen Sie unser ISOTEC-Team in Augsburg und Umgebung einfach an: 0821/ 88 51 321

Besucher suchten auch nach
Horizontalsperre

Beliebte Artikel