0751 - 2 01 89 44
Ehm_Abdichtungssysteme_Ravensburg
Abdichtungssysteme Ehm GmbH
Blog

Achtung im Sommer sollte man wichtige Lüftungsregeln beachten!

Am 21.06.2018 ist Sommeranfang. Auch für den Sommer haben wir wieder einen besonderen Tipp für Sie:

In verschiedenen Berichten und Zeitungsartikeln haben wir schon darauf hingewiesen, dass das Lüftungsverhalten sich in den sommerlichen Monaten im Keller anders verhält als im Winter. Lesen Sie hier was Sie beim Thema Lüften im Sommer unbedingt beachten müssen!

 

Feuchtigkeitsschaden an Kellerwänden

Dauerhaftes Lüften im Sommer im Keller kann zu Schimmelpilz führen

Experten warnen davor im Sommer Kellerräume dauerhaft zu lüften, denn Dauerlüften kann Kondensat bilden und Schimmelpilz an Kellerwänden fördern.

Sommerluft ist warm und nimmt Feuchtigkeit auf. Diese setzt sich dann auf den kalten Kellerwänden ab und so entsteht Kondensat das mit bloßem Auge nicht sichtbar ist. Der Keller kann bis zu 80% Luftfeuchtigkeit aufweisen. Diese Luftfeuchtigkeit kann auf Inventar wie zum Beispiel Kartons oder Holz zu Schimmelpilz führen.

“Diese Gefahr wird unterschätzt, zumal das Kondensat mit bloßem Auge häufig kaum zu erkennen ist“, erläutert Christian Ehm (Geschäftsführer).

 

Goldene Regeln für’s Kellerlüften

Wenn ein Keller aber gut isoliert ist und trockene Außenwände hat, lässt sich Sommerkondensation durch richtiges Lüften vermeiden. Dabei sollten Bewohner einfach ein paar goldene Regeln beachten, rät ISOTEC-Fachmann Christian Ehm.

An besonders heißen Sommertagen tagsüber gar nicht lüften, sondern gezielt morgens und abends, wenn es noch nicht bzw. nicht mehr so warm ist.
An kühleren Sommertagen den Keller im Idealfall mehrmals am Tag für etwa 10 bis 15 Minuten durchlüften.
Besonders wenn im Keller Wäsche gewaschen, getrocknet oder gebügelt wird, sollte man wie oben beschrieben durchlüften oder einen Kondenstrockner betreiben.
Selten benutzte Kellerräume sollte man auch im Winter nie ganz auskühlen lassen, sondern immer leicht temperieren und täglich kurz lüften.
Achtung! Wenn Sie allerdings trotz korrekter Lüftung und der Einhaltung sämtlicher Tipps zur Lagerung in Ihrem Keller Feuchtigkeitsschäden feststellen, empfehle ich Ihnen einen Termin mit einem unserer Spezialisten zu machen und das Problem zu analysieren. Denn durch ein Feuchtigkeitsschaden entsteht nicht nur Schimmelpilzbesiedlung an den feuchten Wänden sondern ebenfalls an den im Keller befindlichen Gegenständen die dadurch ihren Nutzen und Wert verlieren können. Zudem kann die Stabilität oder Statik eines Gebäudes im Untergrund durch Feuchtigkeit massiv beeinträchtigt sein (siehe auch hier Feuchtigkeit- Was ist daran so gefährlich für uns).

Besucher suchten auch nach
Schimmel

Beliebte Artikel