Bobach_Abdichtungssysteme_Solingen
Abdichtungssysteme Bobach GmbH & Co. KG
Blog

ISOTEC-Innenabdichtung, Horizontalsperre und Garagenanschlussabdichtung in Einfamilienhaus in Erkrath

Auftraggeber: Privat

Ausgeführte Arbeiten: 21 m² ISOTEC-Innenabdichtung und 

8 lfdm ISOTEC-Horizontalsperre sowie

2,7 lfdm ISOTEC- Garagenanschlussabdichtung. 

Die Feuchtigkeitsschäden waren im Keller (Nutzung als Lagerraum) deutlich an Salpeterausblühungen zu erkennen.

Als vorbereitende Arbeiten zählt nicht nur das Abstemmen des Putzes, sondern des Weiteren die Untergrundvorbereitung, um die Abdichtung auf der Rohebene/ Anwendungsebene zu ermöglichen. Die Nachhaltigkeit belegt auch der Mauerdurchbruch, durch den die Abdichtung komplett an der Außenwand aufgezogen werden kann und folgend die Feuchtigkeit nicht mehr seitlich in das Mauerwerk eindringen kann.

Um die Abdichtung auch sauber auf die Bodenplatte auftragen zu können, werden 30 cm vom Estrich entfernt. Dies sorgt auch dafür, dass die Feuchtigkeit nicht seitlich in den (schwimmenden) Estrich eindringt.

Im Anschluss erfolgt die Sanierung mit unserem 4-lagigen System. Dies besteht neben dem Spritzbewurf (als Haftvermittler) aus einem feuchtigkeitsbeständigen Spezialputz. 

Nach Vorgabe der ISOTEC-Qualitätsrichtlinien wird in zweifacher Lage Dichtungsschlämme aufgetragen. Dieser folgt ein Spezialputz als mechanischer Schutz der Abdichtungsebene.

Zum Abschluss wird der vorher entfernte Estrich wieder hergestellt.

In der Vergangenheit ist es verstärkt zu Pfützenbildung in der Garage gekommen.

Um auszuschließen, dass die Feuchtigkeit im Keller in Zukunft über die darüber liegende Garage eintritt, wurde der Garagenanschluss ebenfalls mit abgedichtet.

Hier zählt auch wieder als erster Schritt die saubere Untergrundvorbereitung als  wichtige Maßnahme. Dabei wird der Bereich freigelegt und gereinigt.

 

Für eine einheitliche Ebene wird ein Spezialmörtel aufgetragen und eine Grundierung auf der Fläche verlegt. Danach wird auf dem vorbereiteten Untergrund der Flüssigkunststoff gleichermaßen verteilt und aufgetragen. Nach dem Schneiden und Einlegen von Vlies wird als zusätzliche Absicherung eine weitere Schicht des Flüssigkunststoffes eingebracht.

Haben Sie zu dieser Referenz noch Fragen? Bitte hinterlassen Sie einfach Ihren Kommentar.

Besucher suchten auch nach
Abdichtung

Beliebte Artikel