Die ISOTEC-Gruppe
Blog

Trend Homeoffice: 3 Tipps für Ihr Büro auf kleinster Fläche

Der heutige Arbeitnehmer wird immer flexibler, auch bei dem Ort seiner Tätigkeit. Das Thema Homeoffice ist dabei in den letzten Jahren sehr wichtig geworden und wird auch in Zukunft ein großes Thema bleiben. 

Diesem Trend zu folgen hat für viele Menschen unterschiedliche Gründe. Alleinerziehende Elternteile, Kitaplatzmangel, eine sehr große Entfernung zwischen Wohnort und Arbeitsplatz, Freiberufler oder ganz einfach mangelnde Raum-resourcen bei steigender Miete und Mitarbeitern in Ballungszentren. Arbeiten von Zuhause ist für mich und viele andere in die Normalität übergegangen. Um das Homeoffice im heimischen Umfeld zu integrieren, so dass ein produktives Arbeiten möglich ist, habe ich ein paar Tipps zusammengestellt.

1.Für Ihr Homeoffice den richtigen Platz

Ob im ausgebauten Dach, im Gästezimmer oder in einer Nische, wichtig ist die Helligkeit. Tageslicht unterstützt unsere Produktivität und entspannt unsere Augen. Ist nicht ausreichend Tageslicht vorhanden, können wir mit der richtigen Zusatzbeleuchtung nachhelfen. Für unser Wohlbefinden sollte darauf geachtet werden, dass der Raum nicht zu kalt im Winter und nicht zu warm im Sommer ist. Das erreichen Sie u.a. mit einer ausreichenden Innendämmung oder der ISOTEC-Klimaplatte. Beides ist wärmedämmend und erzeugt durch die klimaregulierende Wirkung, ein behagliches Raumklima. Sie können also nicht nur in einem angenehmen Raumklima arbeiten, sondern können zusätzlich Heizkosten sparen.

Trend Homeoffice. Homeoffice platzsparend mit einem Sekretär.

2.Für Ihr Homeoffice den richtigen Schreibtisch

Gemütlich auf dem Sofa oder am Esstisch ist zwar gesellig, aber keine gute Wahl für produktives und erfolgreiches Arbeiten. Ein separater Schreibtisch ist wichtig, um den Wohn- und Arbeitsbereich klar zu trennen. Ob Glas, Metall, Hochglanz oder Holz ist eine Geschmackssache. Zu bedenken gebe ich, das Oberflächen aus warmem Holz sich angenehmer an den Unterarmen anfühlen, wenn Sie stundenlang am Computer sitzen und fleißig in die Tastatur hauen. Als Alternative können hier Schreibtischunterlagen unterstützen. Für ein Homeoffice mit mehr Platz eignet sich besonders gut ein L-förmiger Schreibtisch, der übereck verläuft. Er bietet uns einen Arbeitsbereich und genügend Platz für eine Ablagefläche. Um die Position während der Arbeit zu wechseln und den Rücken zu entlasten, sind höhenverstellbare Schreibtische auch im Homeoffice sinnvoll. Auch für die Nischenplätze gibt es das richtige Mobiliar. Der Sekretär feiert sein Comeback. Ein moderner Sekretär bietet uns eine flexible Arbeitsfläche, die sich besonders gut in anderweitig genutzte Räume integriert. In geschlossenem Zustand nimmt er nicht viel Platz ein. Und geöffnet wird aus ihm in Sekundenschnelle ein vollausgestattetes Homeoffice.

Homeoffice als modernen und flexiblen Arbeitsplatz. Attraktiver Arbeitgeber.

3.Homeoffice bequem und flexibel

Eine optimale Sitzposition habe ich, wenn meine Ober- und Unterschenkel im 90-Grad-Winkel zueinander sind und meine Füße dabei problemlos und entspannt auf dem Boden stehen. Gut für die Ergonomie ist, wenn die Rückenlehne und die Stuhlhöhe verstellbar sind, um die Sitzposition auch mal zu wechseln. Bei Stühlen mit Armlehnen sollte darauf geachtet werden, dass diese nicht bündig mit der Tischkante sind, um die optimale Entfernung zur Schreibfläche zu haben. Bei den kleinsten Arbeitsflächen empfehle ich einen Stuhl, den Sie vom Design auch in die Umgebung integrieren können, z.B. als Einzelstück und Hingucker im Wohnzimmer oder passend zum Esszimmer.

Die Flexibilität des Homeoffice nutze ich besonders gerne im Frühling und Sommer. Ich werde besonders kreativ, wenn ich draußen an der frischen Luft an meinem Laptop sitze. Die Brille auf der Nase, den frischen Latte Macchiato auf dem Tisch und schon tippe ich drauflos. Das ist für mich modernes Arbeiten. Mit einer gewissen Flexibilität erreiche ich eine Win-Win-Situation für mich und meinen Arbeitgeber. Mit einem guten Gefühl die höchste Produktivität erzielen.

 Über die Autorin

Sandra Frielingsdorf

Die verschiedenen Wege der Kommunikation und Interpretationen, begeistern mich immer wieder. Nach meiner Ausbildung und dem Studium, habe ich die klassische Kommunikation eines Franchise-Systems unterstützt und weiterentwickelt. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, wechselte ich zu ISOTEC. In unserem Blog möchte ich Ihnen einen Einblick hinter die Kulissen geben und Ratschläge der Experten, sowie Infos zu allgemeinen Themen rund um Ihr Zuhause.

Beliebte Artikel

0 Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden.