0800 - 112 112 9
ISOTEC
Die ISOTEC-Gruppe
Blog

Schutz vor Kälte und Feuchtigkeit – wichtig für Ihr trockenes zu Hause

Feucht und ungemütlich wird es draußen. Die Tage werden kürzer, es wird stets kühler und automatisch haben wir das Bedürfnis es uns zu Hause besonders warm und gemütlich zu machen.

Schutz vor Kälte und Feuchtigkeit im Winter

Mit unseren wärmenden Tipps lassen Sie mehr Wärme, besonders im Winter, in Ihr Zuhause einziehen und Sie erzielen damit einen wirkungsvollen Schutz vor Kälte und Feuchtigkeit.

Heizen – aber Energie sparen

Auf der Arbeit schaue ich aus dem Fenster und denke daran, dass ich nur noch einmal durch den kalten Regen muss, bevor ich mich zu Hause in meine Lieblingsdecke einkuscheln kann und den Abend gemütlich ausklingen lasse. Da kann es draußen gerne regnen, mein zu Hause bietet Schutz vor Kälte und Feuchtigkeit. Doch leider wird dieses Wohlgefühl gestört, wenn es zwar unter der Decke warm ist, aber man das Gefühl hat, dass sich die Wärme irgendwie nicht im ganzen Raum ausbreitet. Die wohltuende Wirkung von Wärme ist allseits bekannt. Ein erster Schritt dafür ist ein trockenes Zuhause, das Ihnen Schutz vor Kälte und Feuchtigkeit bietet. Was können Sie selbst dazu beitragen? Laut Umwelt Bundesamt verbraucht man die meiste Energie im Haushalt beim Heizen. Wie bekommen Sie die richtige Wärme in Ihr Haus und das ohne Energieverschwendung?

Unsere Tipps für Sie:

  • Schalten Sie die Heizung nicht aus, wenn Sie das Haus verlassen. Denn zu wenig Heizen bringt auch eine Schimmelgefahr mit sich.
  • Schließen Sie nachts Ihre Rollladen und Vorhänge, dies kann den Wärmeverlust über Nacht um etwa 20% reduzieren.
  • Räume mit niedrigeren Temperaturen (z. B. das Schlafzimmer) sollten von anderen Räumen entkoppelt werden (die Türen schließen), damit die wärmeren Räume nicht auskühlen.
  • Möbel und Vorhänge dürfen nicht direkt vor den Heizkörpern sein, da sich sonst die Wärme nicht im Raum verteilen kann.
  • Falls Ihr Heizkörper gluckernde Geräusche von sich gibt, sollten Sie ihn entlüften, da er ansonsten nicht richtig warm wird.
  • Lassen Sie regelmäßig Ihre Heizungsanlage warten und erneuern.
  • Zum energiesparenden Heizen gehören auch dichte Fenster und Türen. Denn durch undichte Fenster und Türen geht über die Zugluft viel Wärme und Energie verloren.
  • Wer zusätzliche Maßnahmen ergreifen möchte kann die ISOTEC-Klimaplatte einsetzen. Sie wird als feuchteregulierende und wärmedämmende Schutzschicht angebracht. Durch die klimaregulierende Wirkung schafft Sie ein behagliches Raumklima und dient zur Vorbeugung von Kondensation und Schimmelpilzbefall. 

Wenn Sie unsere Tipps befolgen, erreichen Sie einen ersten Schutz vor Kälte und Feuchtigkeit Ihres Hauses. Und nebenbei sparen Sie Energie und können Ihre Heizkosten senken. 

Foto Blog-Autorin

Sandra Frielingsdorf

Die verschiedenen Wege der Kommunikation und Interpretationen, begeistern mich immer wieder. Nach meiner Ausbildung und dem Studium, habe ich die klassische Kommunikation eines Franchise-Systems unterstützt und weiterentwickelt. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, wechselte ich zu ISOTEC. In unserem Blog möchte ich Ihnen einen Einblick hinter die Kulissen geben und Ratschläge der Experten. 

Beliebte Artikel

0 Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden.