0800 - 112 112 9
ISOTEC
Die ISOTEC-Gruppe
Blog

Schimmelpilz-Sofort-Diagnose

Wurde ein Schimmelpilz entdeckt, ist es ratsam nach den Ursachen (z.B. Kondensationsfeuchte, aufsteigende Feuchtigkeit, Schlagregen, Spritzwasser, Sicker- und Hangwasser, Wasserschaden) zu forschen bevor sich die Bewohner mit typischen Krankheitsbeschwerden wie Atemwegserkrankungen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, anhaltendem Schnupfen oder gar grippeähnlichen Zuständen unnötig plagen.

Wird die Ursachen einer Schimmelpilzbildung nicht erkannt und beseitigt, wird eine reine Beseitigung durch Desinfektion nur einen kurzfristigen Effekt haben und der Schimmel kehrt zurück – oft bereits nach wenigen Tagen.

Wie stark die mögliche Belastung durch ein Schimmel ist, kann der Schlüssel zu einer unmittelbaren Diagnose und dem tatsächlichen Ausmaß eines Schimmelpilzschadens sein. Hieran schließen sich nachhaltige Sanierungskonzepte wirkungsvoll an. Wichtig ist hierbei Klarheit über das Ausmaß der Schimmelpilzbelastung zu haben.

Die innovative Messung mit dem Biolumineszenz-Verfahren gibt Aufschluss über die Gesamtbelastung, die für uns Menschen gesundheitlich allergenes und toxisches Potential birgt. Innerhalb von nur 10 Sekunden können wir verlässlich die hygienisch relevanter Konzentrationen von Schimmelpilzen und Mikroorganismen vor Ort im Schadensbereich messen.

Unkritische Werte, an unbelasteten Oberflächen, liegen aus der Erfahrung des Sachverständigen bei Summenwerten um 100 bis 200 RLU (Realative Light Units = Biolumineszenz) Einheiten vor.

Die rasche Antwort des Lumitesters ermöglicht noch vor Ort eine Entscheidung über die weitere Vorgehensweise. Schimmelpilzbelastete Oberflächen > als 0,5 m² sollten unbedingt von einem autorisierten Fachbetrieb für Schimmelpilzentfernung saniert werden, damit sich die Schimmelpilzsporen nicht weiter verbreiten.

Besucher suchten auch nach
Schimmel

Beliebte Artikel