0800 - 112 112 9
ISOTEC
Die ISOTEC-Gruppe
Blog

Für den Wonnemonat Mai: Mit unseren Garten-Tipps im Mai zur grünen Oase

Der Frühling beginnt offiziell zwar schon im März, aber für die meisten ist der Wonnemonat Mai der richtige Frühlingsmonat. 

 

Wieso sprechen wir vom Wonnemonat Mai?

Das Wort „Wonne“ ist ein Synonym für „Freude“. In unseren zahlreichen Volksbräuchen im Mai, feiern wir diese Freude: Maibaum setzen, Maisingen oder die Walpurgisnacht. Der Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Bernd Balzer erläutert die Herkunft, die auf die Zeit des Althoch-deutschen im 8. bis 11. Jahrhundert zurückzuführen ist. Der Wonnemonat Mai war und ist auch heute noch der Weidemonat. Denn im Mai war es für die Bauern wieder Zeit ihr Vieh auf die Weide zu treiben. Laut Duden ist der Wonnemonat die frühneuhochdeutsche Erneuerung des Wortes winnimanod. Winni bedeutete Weide(platz).

Unsere Garten-Tipps im Mai

Die leidenschaftlichen Hobbygärtner warten regelrecht auf die Eisheiligen. Nach der alten Bauernregel ist dies die letzte Kälteperiode und die Temperaturen ab Mitte Mai stabil und wieder frühlingshaft mild. Ob Zier oder Gemüsegarten, jetzt kann es im Garten so richtig los-gehen.

Garten-Tipps im Mai für Ihren Gemüsegarten:

Der Gemüsegarten oder das moderne Hochbeet warten schon auf eine Sonderbehandlung. Nach den Eisheiligen können Sie mit dem Aussähen von Möhren, diversen Kohlsorten, Kräutern und Schnittsalat loslegen. Gegen Ende Mai kommen dann noch Tomaten und Zucchini dazu. Achten Sie darauf, dass Sie an den kommenden heißeren Tagen genügend bewässern, dann können Sie schon bald beim nächsten Grillfest den Salat aus eigener Zucht genießen.

Garten-Tipps im Mai für einen grünen Rasen:

Unkraut jäten gehört zwar eher zu den unbeliebteren Gartenarbeiten, ist aber für einen schönen grünen Rasen notwendig. Eine häufige Ursache für Unkraut ist Nährstoffmangel. Besonders Klee kann dann schnell zu einem Problem werden. Einen wirksamen Schutz bekommen Sie, wenn Sie auf eine hochwertige Saatgut-Mischung, eine gute Düngung und Bewässerung achten. Es wird auch wieder Zeit den Rasenmäher oder den Aufsitzmäher aus ihrem Winterschlaf zu holen. Denn die richtige Schnitthöhe Ihres Rasens ist wichtig, damit sich Unkraut gar nicht erst ausbreiten kann und die Gräser wachsen können. Mein Tipp: Den Rasenabfall können Sie gut als Mulchmaterial unter Sträuchern oder im Beet verwenden.

Der Wonnemonat Mai eignet sich ebenfalls ideal um Rasen zu sähen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren frisch gesäten Rasen in trockenen Wetterperioden dreimal die Woche bewässern. Wenn der neue Rasen zu trocken wird, kann dies das Wachstum verlangsamen oder ganz zerstören.

Fazit: Um aus Ihrem Garten eine grüne Oase zu machen, sind Sie für den kommenden Monat bestens mit unseren Garten-Tipps im Mai vorbereitet. Ich freue mich auf den Wonnemonat Mai!

 

Sandra Frielingsdorf

Der Monat Mai gefällt mir nicht nur weil ich dann Geburtstag habe oder weil da die meisten Feiertage sind. Die Tage werden heller und länger, man kann wieder viel mehr Zeit draußen verbringen und die tristen Wintertage sind endlich vorüber. Das steigert die Motivation und das positive Lebensgefühl.

Beliebte Artikel