0800 - 112 112 9
ISOTEC
Die ISOTEC-Gruppe
Blog

Aus dem Leben eines ISOTEC - Azubis

Gestern hatten wir Besuch von insgesamt neun Kandidaten für unsere Ausbildungsstelle zum Industriekaufmann in der ISOTEC - Zentrale im nächsten Jahr.

Nachdem wir im Voraus zwei Ausbildungsmessen in Burscheid und Moitzfeld besucht hatten, und unsere Azubi-Stelle auf verschiedenen Jobbörsen veröffentlicht hatten, erhielten wir  reichlich Bewerbungen und hatten die Qual der Wahl. Wir mussten uns entscheiden, wen wir gerne zu unserem Auswahltag einladen wollten. Obwohl wir vorher festgelegt hatten, welche Faktoren für uns wichtig sind, nämlich das die Kandidaten menschlich in die ISOTEC – Familie passen und wir sie uns gut als Team – Kollegen vorstellen können, fiel uns die Auswahl schwer.

Schlussendlich hatten wir unsere Auswahl getroffen und bereiteten den Auswahltag vor. Eine Power - Point mit den „hard - facts“ über ISOTEC wurde erstellt, desweiteren  planten wir mit sechs Kollegen speed - datings, sprich jeder Kandidat sollte sich jeweils über 10 Minuten mit sechs verschiedenen Kollegen unterhalten, um möglichst viele Eindrücke zu sammeln. Ein weiterer Punkt war die Technik – Führung, um den Kandidaten das Kerngeschäft ISOTECs nahe zu bringen. Gegen Mittag war ein gemeinsames Mittagessen geplant.

Der Tag rückte immer näher und die Spannung stieg. Schließlich wollten wir den Kandidaten einen reibungslosen Tag ohne Unannehmlichkeiten bieten.

Am Donnerstag war es dann soweit, gegen viertel vor neun kamen die ersten Kandidaten. Um neun Uhr starteten wir dann mit unserer Präsentation. Danach kam es dann natürlich wie es kommen musste, unser Online-Persönlichkeitstest konnte aufgrund von Serverproblemen nur schleppend von den Kandidaten absolviert werden. Im Gegenzug verliefen jedoch die speed – datings sowie die Technik - Führung wie am Schnürchen! 

Danach wurde es nochmal spannend!  Wir mussten uns entscheiden, wen wir in die 2. Runde einladen wollten. Wir setzten uns an einen runden Tisch und nahmen uns nacheinander jeden Kandidaten vor. Eigentlich waren wir uns immer recht schnell einig, ob ein Kandidat, dem ersten Anschein nach, zu uns passen würde oder auch nicht.

Nun ging es darum, unseren Kandidaten unsere Entscheidung zu vermitteln. Wir versuchten jedem genau zu erklären, warum wir uns für ihn entschieden hatten, oder auch warum wir der Meinung waren, dass Sie oder Er eher nicht zu ISOTEC passten.  

Schlussendlich war es eine für uns rundum gelungene Veranstaltung. Wir danken nochmal allen Kandidaten, die gestern bei uns waren, und freuen uns auf die 2. Runde!

 

Über den Autor

Johannes Otten

Letztes Jahr war ich einer der Kandidaten, rund ein Jahr später sehe ich den Auswahltag aus der "anderen Perspektive" und konnte selber bei der Gestaltung und Durchführung des Azubi - Auswahltages mitwirken. 

Beliebte Artikel