Blog-Kategorien: Schimmelpilz

Sanierungsbericht

Durch einen Schaden am Dach war Feuchtigkeit in Wand und Dachschräge eines Mehrfamilienhauses in Essen-Haarzopf gelangt. Die Folge war ein großflächiger Schimmelpilzbefall.

Ein Dachdecker reparierte den Schaden am Dach. Als der Kunde die Tapete abnahm, stellte er erschreckt fest, dass die ganze Wand und die Dachschräge von Schimmelpilz befallen war, woraufhin er sich an uns wandte.

Im Ortstermin stellte Herr Melzig fest, dass hier umgehend Handlungsbedarf war, um eine weitere Ausbreitung von Schimmelpilzsporen zu verhindern. Wir haben direkt mit den Sanierungsarbeiten begonnen. Als erstes wurden Staubschutzwände aufgebaut, die Heizung demontiert, die betroffenen Bereiche desinfiziert und das kontaminierte Material zurückgebaut.

Erst als alles desinfiziert und gereinigt war, konnten wir mit dem Wiederaufbau an der Dachschräge beginnen.

Außerdem haben wir die Wand neu verputzt und anschließend die gereinigte Ablage wieder montiert.

Als der Kunde dann das Endergebnis gesehen hat, war er von unserer Leistung vollends überzeugt, glücklich und lobte bei der Abnahme unsere Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren