Blog-Kategorien:Referenzen

Sanierung eines alleinstehendes Familienhauses mithilfe der ISOTEC Innenabdichtung

Nachdem in einem Einfamilienhaus aufgrund unfachmännischer Trocknung undichte Wände vorgefunden wurden, hat das ISOTEC Team gerne mit seinen Fachkenntnissen ausgeholfen. 

Das Objekt: Freistehendes Einfamilienhaus in Witten. Baujahr 1995

Das Problem: Undichter Wand-Sohlenanschluß unterhalb der Horizontalsperre. Leider ist man im Vorfeld von einer anderen Ursache ausgegangen, die Versicherung hat zudem noch eine unfachmännische Trocknung beauftragt.

Durch unsere Feuchtigkeitsanalyse konnte eine mangelhafte Gebäudeabdichtung nachgewiesen werden.

Die Lösung: Da angrenzend an das Gebäude viele Konstruktionen eine Ausschachtung deutlich erschwert hätten, hat sich der Eigentümer, nach Absprache mit Isotec, für eine Innenabdichtung des Wand-Sohlenanschlusses entschieden, um endlich dauerhaft das Problem abzustellen.

Da uns Sauberkeit wichtig ist, haben wir vor Beginn der Arbeiten in einigen Räumen einen Staubschutz auf den Möbeln und Vlies auf dem Boden ausgelegt, welcher Teil unseres Sauberkeitspakets ist.

 

Angenfangen haben wir mit der Entfernung des Estrichs und der Fliesen, damit wir mit der Erneuerung der Innenabdichtung beginnen konnten.

Nachdem dies erledigt war, haben wir im Bereich des Anschlusses zwischen Wand und Sohle eine Nut herausgestemmt.

In der Nut wurde die Innenwand weggestemmt, um eine Innenabdichtung im Durchbruch durchführen zu können.

Anschließend haben wir mit unserer ISOTEC-Innenabdichtung begonnen.

Zuerst wurde ein mineralischer feuchtigkeitsbeständiger Ausgleichsputz flächig aufgebracht, damit eine Egalisierung des Untergrundes und gleichmäßige Schichtstärke des Abdichtungssystems sichergestellt wird.

Fertig gestellt wurde die Abdichtung durch das Auftragen von drei Lagen flexibler, rissüberbrückender, kunststoffvergüteter Dichtungsschlämme.

Danach wurde in der Nut eine Hohlkehle vorprofiliert und mit einem Spezialmörtel gefüllt.

Um das zu tun, wurde die Bodenplatte und die aufsteigende Wand angeschliffen, anschließend die Nut von Putzresten und bindestörenden Stoffen gesäubert und mit einem Haftvermittler versehen.

Zum Schluss wurden die vorher entfernten Estrichstreifen wiederhergestellt und die Baustelle wieder aufgeräumt.

Erfahren Sie hier mehr zur ISOTEC-Innenabdichtung.

Wenn Sie noch Fragen zu dieser Referenz haben, dann hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Weitere Objektberichte und Referenzen finden Sie hier.

Ihr ISOTEC-Team Bobach

Das könnte Sie auch interessieren