Azubis suchen Azubis - Teil 1

Bei ISOTEC suchen wir Azubis die neuen Azubis. Hier ein kleiner Einblick in unseren Bewerberauswahltag!

Am Freitag, den 10.11.2017, war es mal wieder soweit, unser alljährlicher Azubi Auswahltag stand vor der Tür! Nach langer Vorbereitung und sorgfältiger Selektion zahlreicher Bewerbungen, durften wir unsere Favoriten für unsere Ausbildungsstelle zum/zur Industriekaufmann-/frau 2018 auch endlich persönlich kennen lernen und sie in unserer Zentrale in Kürten willkommen heißen! 

Vor allem Bashar und ich, beide Azubis im ersten Lehrjahr, waren natürlich super aufgeregt und gespannt, denn die Organisation, Verantwortung und Durchführung lag wie in den vergangenen Jahren auch, hauptsächlich bei uns, natürlich aber auch immer mit der Unterstützung von Johannes, unserem Azubi aus dem zweiten Lehrjahr.

Nachdem wir den großen Seminarraum für unsere Kandidaten mit einem Stuhlkreis, einer kleinen Snack-Bar mit Obst und Süßigkeiten und einer Auswahl an Getränken vorbereitet hatten, konnte es auch schon losgehen.

Um kurz vor neun trudelten die ersten Kandidaten ein, welche wir dann auch endlich mal persönlich kennenlernen und begrüßen durften. Auch die involvierten Kollegen und Kolleginnen aus der Zentrale nahmen nun im Stuhlkreis mit den Kandidaten Platz, um die „Face-to-face“ Kommunikation innerhalb der gesamten Gruppe zu fördern und die Nervosität der Kandidaten dadurch etwas zu verringern.

Zum Einstieg hielten Bashar und ich eine kurze Power Point Präsentation, um einen kleinen Einblick in die Geschäftsfelder und die kaufmännische Ausbildung bei uns in der Zentrale zu geben. Aber nicht nur wir wollten uns als Arbeitgeber vorstellen, denn es ging ja natürlich darum, ein weiteres Mitglied für unsere ISOTEC-Familie zu finden. Also war es nun auch an der Zeit, dass sich die Kandidaten uns und auch den anderen Kandidaten vorstellten.

Im Folgenden wurde die Gruppe geteilt. Die erste Gruppe hat von Domenika aus der Technik-Abteilung eine kleine Technik-Führung bekommen und hatte außerdem die Möglichkeit einen noch tieferen Einblick in verschiedene ISOTEC-Events von Johannes zu bekommen und Fragen zu stellen, während die anderen sich in insgesamt 6 Einzelgesprächen á 10 Minuten mit den Kollegen und Kolleginnen aus der Zentrale austauschen konnten. Dieses Konzept des sogenannten „Speed-Datings“ dient uns dazu, dass nicht nur ein Kollege, sondern gleich mehrere einen ersten persönlichen Eindruck von den Kandidaten bekommen. Bereits in den vergangenen Jahren haben wir sehr gute Erfahrungen mit diesem Konzept gemacht, da es auch für die Bewerber und Bewerberinnen eine etwas andere Art des Vorstellungsgespräches ist und als sehr angenehm und locker empfunden wird. Anschließend wurden die Gruppen dann getauscht, sodass jeder einen Rundum-Blick bekam. 

Die Zeit vor dem Mittagessen haben wir dann noch genutzt, um die Bewerber und Bewerberinnen vor eine Gruppenaufgabe zu stellen, welche nur mit guter Kommunikation und Teamfähigkeit zu lösen war. Ziel dieser Aufgabe war es, einen Turm zu bauen, nur mit DIN A4 Papier, Tesafilm und einer Schere. Die zwei Gruppen stellten dabei schnell fest, dass es gar nicht so leicht war diesen Turm nach den Kriterien Höhe, Stabilität und Originalität zu bauen, denn dies erforderte ein gutes Konzept. Zusammen schauten wir uns nach etwa 20 Minuten die Ergebnisse an und bewerteten diese. 

Der Tag neigte sich dann auch schon fast dem Ende zu. Nachdem sich alle beim Mittagessen stärken konnten, gaben wir den Kandidaten ein direktes und persönliches Feedback und unseren Favoriten eine Einladung zur 2. Auswahlrunde. Bei dieser werden sie eine Präsentation halten und weiter die Möglichkeit haben, ein Teil der ISOTEC-Familie zu werden. Wir freuen uns schon darauf!

Es hat uns wie immer sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns, dass wir auch von den Kandidaten ein positives Feedback bekommen haben. Die 2. Runde am 20.11.2017 steht uns nun bevor und wir sind sehr gespannt wie es weitergeht!

 

Mehr zur 2. Runde erfahrt im zweiten Teil nächste Woche!

 

Über die Autorin:

Ina Rösler

Auszubildende zur Industriekauffrau

Die Ausbildung junger Menschen ist uns ein besonderes Anliegen. Ina Rösler hat sich für eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich bei uns entschieden. Mit Freuden lernt sie die verschiedenen Unternehmensbereiche kennen. Bei Interesse an einem Ausbildungsplatz nicht zögern und sich einfach bei uns melden.