Blog-Kategorien: Feuchtigkeitsursachen Analyse

Ein häufig anzutreffender Feuchteschaden im Bereich von Kelleraußentreppen und die Lösung von ISOTEC-Köhler aus Wendelstein

Die Außentreppe des Hauses vor der Sanierungsmaßnahme. Im Keller gibt es Feuchteschäden, sogar eindringendes Wasser. Ein Jahr zuvor hatte eine andere Firma versucht, das Problem von innen zu lösen, ohne Erfolg.

 

 

Die Außentreppe des Hauses vor der Sanierungsmaßnahme. Im Keller gibt es Feuchteschäden, sogar eindringendes Wasser. Ein Jahr zuvor hatte eine andere Firma versucht, das Problem von innen zu lösen, ohne Erfolg.

ISOTEC-Köhler geht der Ursache auf den Grund und erarbeitet dann eine Lösung, welche die Ursache beseitigt.

Die Ursache: Wasser dringt von oben über Fugen und feine Risse in den Hohlraum unterhalb der Treppenstufen. Aufgrund der darunter befindlichen Bodenplatte kann das Wasser nicht abfließen, sammelt sich an und führt zu Feuchteschäden im angrenzenden Kellerraum.

Infolge des Versuchs, die Wand von innen abzudichten, hat sich enorm viel Wasser unter den Stufen angesammelt. Beim Herausstemmen des Estrichs unten vor den Stufen, strömt den ISOTEC-Mitarbeitern das eingeschlossene Wasser regelrecht entgegen.

Die Lösung von ISOTEC-Köhler: Mittels einer speziellen Kunstharzabdichtung wird verhindert, dass Wasser in den Hohlraum unter die Stufen eindringen kann. Die kompletten Treppenstufen sowie der Estrich unten vor den Stufen werden mit dieser Abdichtung überzogen. Im Bereich von Innenkanten arbeiten die ISOTEC-Mitarbeiter spezielle Fugenbänder ein.

Die Abdichtung ist aufgebracht und für die Verlegung eines Fliesenbelags vorbereitet. Um die Abdichtung vor mechanischer Beschädigung zu schützen, sollte die Außentreppe im Anschluss an die Abdichtungsarbeiten mit einem Fliesenbelag versehen werden. Dies kann bereits 24 Stunden nach Fertigstellung der Abdichtung erfolgen.

 

Eine dauerhafte Lösung von ISOTEC-Köhler, die sich schon seit fast 20 Jahren bewährt hat.