Der ISOTEC-Fachbetrieb im Allgäu saniert kleinen Schimmelpilzschaden

Auch kleine Schimmelpilzschäden werden von dem ISOTEC-Fachbetrieb Andreas Zettel nachhaltig beseitigt. In der Mietswohnung in Boos bei Memmningen wurde nach dem Mieterwechsel ein Schimmelpilzschaden festgestellt und beseitigt.

Bei der Analyse durch den Bausachverständigen gemeinsam mit dem Kunden wurde der Schimmelpilzschaden begutachtet. Die Ursachen für dieses Schadensbild lokalisiert und mit dem Kunden besprochen. In diesem Fall liegen verschiedene Ursachen vor: Wärmebrücke aufgrund von einer nicht gedämmter Bodenplatte, feuchte Wände aufgrund einer defekten Außenabdichtung im Wand-Sohlen-Bereich und ungenügende Lüftung der Räume.

Im ersten Schritt wurde der Schimmelpilzschaden beseitigt, so dass keine weitere Ausbreitung erfolgen kann. Im Rahmen der Sanierung wurden die schadhaften Stellen mittels HEPA-Sauger grob gereinigt und Isopropyl-Alkohol in der Tiefe desinfektioniert.  

Alle in der Wohnung befindlichen Stellen wurden behandelt: Küche, Wohnzimmer, Eingangstür und Schlafzimmer.

Im Bereich der schadhaften Außenabdichtung (Wand-Sohle) wurde eine Erneuerung dieser, sowie die Kombination mit einer Innenabdichtung geplant. Im Außenbereich verläuft eine Steintreppe, welche nicht zurückgebaut werden kann und nur mittels Innenabdichtung gearbeitet werden kann.

Um zukünftige Schäden aufgrund der Wärmebrücke zu vermeiden wurde die ISOTEC-Klimaplatte angeboten.

Der ISOTEC-Fachbetrieb Andreas Zettel bedankt sich für das Vertrauen bei dem Kunden und freut sich auf die Umsetzung der weiteren Maßnahmen.

Das könnte Sie auch interessieren