Abdichtung Wand-Sohlen-Anschluss bei Betonfertigelementen

In einem renomierten Baumarkt in Kempten wurde der Wand-Sohlen-Bereich mittels Rissverpressung und Hohlkehle nachträglich abgedichtet. Im Treppenhaus zur Tiefgarage wurde durch diese Maßnahmen der weitere Wassereintritt verhindert. Der TÜV überwachte ISOTEC-Fachbetrieb von Andreas Zettel hat die Sanierungen vorgenommen.

Der Stoß der Betonbauteile war undicht und Wasser ist im Untergeschoss des Baumarktes eingetreten. In enger Zusammenarbeit mit den Bauunternehmen für industrielle Betongebäude wurde im Rahmen der Analyse das Sanierungskonzept erarbeitet. Der defekte Wand-Sohlen-Anschluss soll mittels Rissverpressung und Hohlkehle saniert werden.

Im ersten Schritt wurde die Baustelle so terminiert, dass der Ablauf und die Beteiligten involviert sind.

Die Laufwege wurden abgedeckt und ein Stauschutz hergestellt. In dem zu sanierenden Bereich wurden die Fliesen entfernt. Zu erst haben die technischen Mitarbeiter die Rissverpressung nach Vorschrift durchgeführt. Um eine sichere Abdichtung zu erreichen wird in diesem Fall die Hohlkehle (hier alternativ zum Flexbandsystem)  installiert.

Im letzten Schritt wurden die Wände weiß gestrichen und der Fliesenbelag wieder hergestellt, so dass das Treppenhaus wieder voll nutzbar ist. Abschließend wird bei dem ISOTEC-Fachbetrieb im Allgäu die Baustelle besenrein verlassen.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die Unterstützung in der Bauphase. Ihr ISOTEC-Fachbetrieb von Andreas Zettel

Das könnte Sie auch interessieren