Blog-Kategorien: Unternehmen

10 Jahr Isotec Rüger in Nieder-Olm

Am 1. Mai 2006 begann alles in Stadecken-Elsheim/Bad Soden am Taunus

Am 1. Mai 2006 hat der damalige Inhaber und heutige Geschäftsführer Dilp.- Bauing. Henrik Rüger in Stadecken-Elsheim den Isotec-Fachbetrieb in Rheinhessen gegründet. Das Büro befand sich in einem Zimmer der 3-Zimmer-Wohnung in Bad Soden am Taunus, dem damaligen Wohnort von Henrik Rüger.

Von Anfang an war es das wichtigste sich auf die Sanierung von Feuchte- und Schimmelpilzschäden im Großraum Rheinhessen zu spezialisieren.

Nach drei Jahren kontinuierlicher Weiterentwicklung hat sich Hr. Rüger entschieden die erste Assistenz im Büro einzustellen. Bei dieser Gelegenheit wurde das erste Büro in Stadecken-Elsheim angemietet. Zu dieser Zeit gab es schon drei feste technische Mitarbeiter. Das war im Jahr 2009.

Im Jahr 2010 ist das erste Lager zu klein geworden. Daraufhin wurde ein größeres Lager angemietet.

In der Zeit von 2010 bis 2013 wurde sowohl der Wohnsitz, wie auch das Büro nach Mainz-Ebersheim verlegt. Dort befand sich wieder die Wohnung und das Büro unter einem Dach.

Wie das Leben so spielt, ergab sich plötzlich die Gelegenheit in Nieder-Olm, im Gewerbegebiet ein Gewerbegrundstück zu kaufen. Diese Chance hat Hr. Rüger ergriffen und ein Lager mit Büro und Wohnung in Nieder-Olm errichtet. Der Einzug erfolgte im Oktober 2013. Jetzt waren nicht nur die Wohnung und das Büro wieder unter einem Dach sondern auch das Lager.

Im Jahr 2015 ist die Zahl der technischen Mitarbeiter auf 5, plus einen Azubi (Ausbildung zum Holz- und Bautenschützer) angewachsen. Im Büro unterstützt eine Assistentin den Geschäftsführer und zwei Sachverständige kümmern sich um die Feuchte- und Schimmelpilzschäden unserer Kunden.

Henrik Rüger ist stolz auf die Leistungen seiner Mitarbeiter und das Erreichte in den Jahren 2006 bis 2016.