Die ISOTEC-Gruppe
Kellertrocknung

Kellertrocknung – der Feuchtigkeit auf den Grund gehen

Erfahrungsgemäß bereiten die Kellerräume die meisten Probleme, was feuchte Wände, Schimmelpilze, üble Gerüche, Salzausblühungen, Schäden am Putz und dergleichen betrifft. 

Aufgrund der genannten Schäden lässt sich der Keller aber nicht als wertvolle Nutzfläche gebrauchen, wenn keine Sanierungsmaßnahmen wie eine Kellertrocknung stattfinden.

Das ist aber noch das kleinste Problem, denn ein nasser Keller zieht nicht selten das ganze Haus in Mitleidenschaft: Ist das Mauerwerk des Kellers durchfeuchtet, kann die Feuchtigkeit innerhalb der Wände nach oben steigen und die Innenwände befallen. Spätestens dann kommt es nicht nur zur Beschädigung der Bausubstanz, sondern auch zu Gesundheitsgefahren und eingeschränktem Wohnkomfort. Zu guter Letzt fressen nasse Mauern auch noch Energie – und damit viel Geld!

Die ISOTEC-Austrocknungssysteme – schnelle und gründliche Kellertrocknung garantiert

Sind die ersten Anzeichen eines feuchten Kellers erst einmal vorhanden, gilt es, schnell zu reagieren, um Gesundheitsprobleme, Bauschäden und unnötige Kosten zu vermeiden. Mit einer technischen Kellertrocknung durch das ISOTEC-Austrocknungssystem werden Sie das Problem fast so schnell wieder los, wie es aufgetaucht ist. So kommen bei einer Kellertrocknung spezielle Trocknungsanlagen und Trocknungsgeräte zum Einsatz, welche die Feuchtigkeit beseitigen. Darüber hinaus führen unsere Experten regelmäßige Kontrollmessungen durch, um den Erfolg der Kellertrocknung sicher zu stellen. Außerdem erfolgt neben der obligatorischen Ursachenanalyse auch eine ausführliche Beratung zur Ursachenbeseitigung.