Kondensation & Schimmelbefall durch unzureichende Wärmedämmung?

Schlecht gedämmte kalte Wände kosten wertvolle Heizenergie. Außerdem kann sich Schimmel bilden. Die ISOTEC-Innendämmung ist die saubere Lösung: sie verhindert Kondensation- und Schimmelbildung, sorgt für ein gesundes Wohnklima und spart Energiekosten. Zusätzlich bleiben Außenfassaden erhalten.

Typische Schadensbilder bei unzureichender Wärmedämmung

Manchmal sind es nicht nur einzelne Bauteile, die unzureichend gedämmt sind. Bei älteren Gebäuden können es komplette Außenwandbereiche sein, die eine unzureichende Wärmedämmung aufweisen. Ist dies der Fall, gilt es, die Wärmedämmeigenschaft der betroffenen Außenwände durch eine nachträgliche flächige Wärmedämmung zu verbessern.

Wärmedämmungen auf der Raumseite von Außenwänden erfüllen dabei den gleichen Zweck wie Wärmedämmungen von außen. Eine Folge ist die Reduzierung des Heizenergiebedarfs.


Ursachen & Risiken
Gebäudegrafik mit Schadensstellen

Ursachen und Risiken unzureichender Wärmedämmung

Durch unzureichende Wärmedämmung kann es zu Kondensation und Schimmelbefall kommen. Außerdem können Heizkosten unnötig hoch sein.


ISOTEC-Systemlösungen gegen unzureichende Wärmedämmung

Für die verschiedenen Ursachen von Feuchtigkeitsschäden an Gebäuden bieten die Saniersysteme von ISOTEC alleine oder in Kombination einen sicheren und dauerhaften Schutz gegen Feuchtigkeit.

ISOTEC-Innendämmung
Zeichnung ISOTEC-Innendämmung

ISOTEC-Innendämmung

Bei Schimmelbefall durch kalte Wände oder durch Wärmebrücken bietet die ISOTEC-Innendämmung langfistigen Schutz.

IsoTech