Die ISOTEC-Gruppe
Mauer trocken legen

Mauer trocken legen – so sparen Sie Kosten und Nerven

Feuchtigkeit im Mauerwerk ist kein seltenes Problem. In vielen Häusern bröckelt deshalb nicht nur der Wandputz ab, sondern es bilden sich auch verdächtige Flecken an den Wänden.

Was die wenigsten wissen: Ein feuchtes Mauerwerk ist kein rein kosmetisches Problem – vielmehr hat es negative Auswirkungen auf Gesundheit und Energieverbrauch. Zum einen, weil feuchte Wände ideale Lebensbedingungen für Schimmelpilze bieten, zum anderen, weil sie die Wärme schneller nach außen leiten.

Während Schimmelpilze beispielsweise Allergien und Atemwegserkrankungen auslösen können, sorgt der hohe Wärmeverlust für ein unbehagliches Wohnklima und immense Heizkosten. Um eine dauerhafte Lösung herbeizuführen, bleibt nur eines übrig: Die Mauer trocken legen lassen.

Nachhaltig und effektiv: Mauer trocken legen mit dem ISOTEC-Austrocknungssystem

Um eine feuchte Mauer trocken legen zu können, ist aber mehr nötig als die Austrocknung des Mauerwerks mit speziellen Geräten und Methoden. Viel wichtiger ist es, die Ursache für die Feuchtigkeit im Mauerwerk ausfindig zu machen, um die Wände auch nachhaltig trocken zu halten. Je nachdem, ob es sich um Kapillarwasser oder seitlich eindringendes Wasser handelt, eignen sich verschiedene Abdichtungs-Techniken wie beispielsweise die ISOTEC-Rissinjektion oder die ISOTEC-Horizontalsperre. Unsere Experten beraten Sie umfassend zum passenden Vorgehen und Abdichtungssystem – damit sich die Sanierungsarbeiten, um die Mauer trocken zu legen, auch langfristig lohnen.